Logopädie braucht Wissenschaftlichkeit

Der Berufsverband der Logopäden (DBL) feierte 2014 sein 50-jähriges Jubiläum. Dieser Beruf hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. War anfangs eine Berufsfachschulausbildung ausreichend, wird heutzutage ein grundständiges oder berufsbegleitendes Studium mehr und mehr eingefordert. Dieses hängt mit der Notwendigkeit von wirksamen Therapien (Evidenzen) und mit einem veränderten Verständnis von Gesundheit und Krankheit (Teilhabe) zusammen. Den Weg von der Ausbildung über das Bachelor- und Masterstudium bin ich in den vielen Jahren gegangen.
Einen Einblick in meine wissenschaftlichen Tätigkeiten erhalten Sie hier…

Forschungsprojekte und Vorträge